Ukraine: Aktuelle Informationen

13. M├Ąrz 2023

In der Ukraine herrscht Krieg. Die weitere Entwicklung ist ungewiss. Mehrere Millionen Menschen wurden bereits zur Flucht gezwungen. Erfahren Sie hier mehr zu den aktuellen Entwicklungen, zu wichtigen Informationen f├╝r Schutzsuchende sowie zum Gastfamilienprojekt f├╝r ukrainische Gefl├╝chtete in der Schweiz.

Die Anzahl gefl├╝chteter Ukrainer*innen in ihre Nachbarl├Ąnder wird hier regelm├Ąssig vom UNHCR aktualisiert. 

13.03.2023: Nach Angaben von Human Rights Watch (HRW) ist eine grosse Anzahl der Heimkinder in der Ukraine traumatisiert, von ihren Familien getrennt oder nach Russland zwangsumgesiedelt worden. Zu Beginn des Krieges befanden sich 105.000 Kinder in Heimen, die H├Ąlfte davon mit Behinderungen. HRW sch├Ątzt, dass sich 32.000 dieser Kinder jetzt in Gebieten befinden, die von russischen Streitkr├Ąften kontrolliert werden. Einige Einrichtungen verlagern ihre Aktivit├Ąten aus den Kampfgebieten heraus, teilweise sogar nach Polen, wo die Kinder nicht registriert und Geschwister getrennt wurden. Mehrere tausend Kinder wurden nach Russland deportiert, und Tausende weitere gelten als vermisst. HRW fordert internationale Anstrengungen zur Identifizierung und R├╝ckf├╝hrung von nach Russland deportierten und vermissten Kindern sowie einen Unterbruch der Unterbringung von Kindern in Institutionen, insbesondere w├Ąhrend Konflikten, in denen internationale Adoptionen verboten sind.

06.03.2023 Einem Artikel von Le Monde zufolge hat die ukrainische Regierung die Gr├╝ndung des Internationalen Zentrums zur Verfolgung von Aggressionsverbrechen (CIPA) angek├╝ndigt, welches Eurojust, die Agentur der Europ├Ąischen Union f├╝r justizielle Zusammenarbeit in Strafsachen, unterstellt ist. Diese Interimsstaatsanwaltschaft k├Ânnte den Grundstein f├╝r ein Sondergericht bilden, das in Zukunft ├╝ber Russlands Angriff auf die Ukraine urteilen soll. Kiew bekr├Ąftigte zudem seine Bereitschaft, in der Generalversammlung der Vereinten Nationen eine Resolution f├╝r die Einrichtung eines Sondergerichtshofs durchzusetzen. Der Internationale Strafgerichtshof, der kein Mandat zur Verfolgung der Aggressionsverbrechen in der Ukraine hat, untersucht weiterhin m├Âgliche Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit, insbesondere die Deportation ukrainischer Kinder nach Russland durch die Besatzungsm├Ąchte.

Hier finden Sie die vollst├Ąndige Dokumentation zur Entwicklung in der Ukraine ab dem 22.02.2022. 

Weitere Informationen

Sehr viele Menschen aus der Ukraine sind bereits in der Schweiz eingetroffen. Auf der folgenden Seite finden Sie detaillierte Informationen f├╝r Schutzsuchende.

Die Situation in der Ukraine ist dramatisch, mehrere Millionen Menschen sind bereits vertrieben worden. Auf unserer L├Ąnderseite finden Sie weitere Hintergrundinformationen und die Forderungen der SFH.

Haben Sie Fragen zum Thema Ukraine?

Rufen Sie unsere Ukraine-Hotline an?

Hilfe f├╝r ukrainische Gefl├╝chtete leisten

Hier erfahren Sie, wie Sie ukrainischen Gefl├╝chteten, die in der Schweiz angekommen sind, helfen k├Ânnen. Sie k├Ânnen private Unterk├╝nfte anbieten und Gastfamilie werden oder sich als Freiwillige einer lokalen Gruppe anschliessen. Auf der Seite ┬źCommunity Building┬╗ finden Sie Informationen zu Unterst├╝tzungsm├Âglichkeiten f├╝r Freiwillige und Freiwilligenarbeit durch die SFH.