Herkunftslaenderberichte

Herkunftsländerberichte

Unsere Länderexpertinnen und -experten recherchieren und verfassen spezifische Analysen zur Situation in den Herkunftsländern der Asylsuchenden.

Die Informationen der Länderanalyse sind ein Beitrag zu einem fairen Asylverfahren. Die Arbeitsschwerpunkte werden regelmässig im Hinblick auf die Entwicklungen in den Herkunftsländern und die Anzahl der Asylgesuche, auf asylpolitische Veränderungen sowie auf allgemeine Informationsbedürfnisse überprüft. In den letzten Jahren waren die folgenden Länder besondere Arbeitsschwerpunkte:

  • Afrika: Ă„thiopien, Eritrea, Kamerun, DR Kongo, Somalia
  • Asien: Afghanistan, Sri Lanka
  • Europa: Georgien, Kosovo, Russische Föderation/Tschetschenien, TĂĽrkei
  • Mittlerer/Naher Osten: Irak, Iran, Syrien.

Auf Anfrage von Rechtsberatungsstellen, Anwältinnen und Anwälte oder Gerichten erstellt die SFH-Länderanalyse Länderberichte zum Beispiel über die Sicherheitslage oder die medizinische Versorgung oder andere spezifische Aspekte in Herkunftsländern von Asylsuchenden.

Die Länderanalyse arbeitet unabhängig und stützt sich dabei auf ein umfangreiches Netzwerk von ausgesuchten Kontaktpersonen in den Herkunftsländern. Aus gegebenem Anlass reisen unsere Mitarbeitenden für Recherchen direkt vor Ort.