Grundlagen f├╝r die Arbeit mit unbegleiteten minderj├Ąhrigen Asylsuchenden UMA

Sie begleiten und betreuen minderj├Ąhrige Asylsuchende und m├Âchten mehr erfahren ├╝ber die Rahmenbedingungen, in denen sie in der Schweiz leben? Sie m├Âchten das Verhalten von gefl├╝chteten Kindern und Jugendlichen besser verstehen und ihre Bed├╝rfnisse erkennen? Im Kurs k├Ânnen Sie Ihr Wissen und ihre Kompetenzen im Umgang mit UMA gezielt erweitern.

Kursinhalt

Im ersten Kursteil zeichnen wir den Weg von unbegleiteten minderj├Ąhrigen Asylsuchenden in der Schweiz mit seinen verschiedenen Stationen nach. Dabei gewinnen Sie einen ├ťberblick ├╝ber beteiligte Institutionen und Akteure und erhalten Informationen zum grundlegenden rechtlichen Rahmen.

Im zweiten Kursteil thematisieren wir ausf├╝hrlich die Beziehungsgestaltung von und mit gefl├╝chteten jungen Menschen (UMA). Wir besprechen Entwicklungen in der Adoleszenz und beziehen dabei pr├Ą- und postmigratorischen Stressfaktoren und kulturelle Aspekte mit ein. Insbesondere gehen wir auf Trauma und Traumfolgest├Ârungen bei Kindern und Jugendlichen ein. Ausgehend davon versuchen wir, Verhalten und emotionale Reaktionen von gefl├╝chteten Jugendlichen zu verstehen und einzuordnen. Anhand von Beispielen aus dem Berufsalltag reflektieren wir unsere Kommunikation mit den Jugendlichen. Des Weiteren richten wir ein Augenmerk auf die M├Âglichkeiten und Grenzen der eigenen Berufsrolle sowie die eigene Psychohygiene.

Lernziele

Die Teilnehmenden

  • Kennen den Weg von UMA in der Schweiz und haben einen ├ťberblick ├╝ber beteiligte Institutionen und Akteure
  • kennen den grundlegenden rechtlichen Rahmen f├╝r UMA im und nach dem Asylverfahren und k├Ânnen UMA entsprechend begleiten und beraten
  • verstehen die wichtigsten Entwicklungen in der Adoleszenz
  • kennen m├Âgliche Auswirkungen einer Fluchterfahrung auf Kinder und Jugendliche
  • erweitern ihre Kompetenzen in der Kommunikation und Vertrauensbildung mit UMA
  • reflektieren M├Âglichkeiten und Grenzen der eigenen Berufsrolle und kennen Strategien zur Psychohygiene

Methoden

  • Fachpersonen vermitteln Grundlagewissen
  • Besprechen von F├Ąllen aus dem Arbeitsalltag
  • Austausch im Rahmen von Gruppenarbeiten

Zielpublikum

Rechtsvertretende und Vertrauenspersonen von UMA, Mitarbeitende in UMA-spezifischen Institutionen, Sozialp├Ądagoginnen, Sozialarbeitende, Mitarbeitende von Kindesschutzbeh├Ârden und weitere Interessierte.

Anmeldung

Freitag, 15. September 2023, 9:00 - 17:00 Uhr, Olten oder Z├╝rich

Falls Sie als Rechtsvertretung, Vertrauensperson oder als Rechtsberatende/r f├╝r UMA t├Ątig sind und vertiefte Kenntnisse und Kompetenzen erwerben m├Âchten, empfehlen wir Ihnen den Besuch des Anschlusskurses Begleitung von minderj├Ąhrigen Asylsuchenden im Asylverfahren.

Kursleitung

  • Dr. iur. Jo├źl M├╝ller, Rechtsanwalt und Stab Recht, Berner Rechtsberatungsstelle f├╝r Menschen in Not

  • Silvan Holzer, eidg, anerkannter Psychotherapeut, Kinder- und Jugendpsychotherapeut

Kontakt

Teilnahmebedingungen

Abmeldungen sind bis zum Ablauf der Anmeldefrist, vier Wochen vor Kursbeginn, kostenlos.

Bei sp├Ąterer Abmeldung oder Fernbleiben ist, unabh├Ąngig vom Verhinderungsgrund, der ganze Kursbetrag geschuldet.

Gerne akzeptieren wir ohne zus├Ątzliche Kosten eine Ersatzteilnehmerin/einen Ersatzteilnehmer.

Zertifikat

Bei vollst├Ąndigem Besuch des Kurses stellen wir gerne ein Kurszertifikat aus.

Unser Bildungsangebot ist EDUQUA zertifiziert.