Fakten statt Mythen

«Alternative Fakten» zur Situation in Afghanistan

Wenn es um die Lage in Afghanistan geht, bemühen europäische Behörden offenbar zunehmend «alternative Fakten». So schreibt die Europäische Kommission, Afghanistan erhole sich nach und nach von drei Jahrzehnten im Krieg. Doch von einer Erholung kann keine Rede sein.

News

Das EU-Türkei-Abkommen jährt sich

Vor einem Jahr haben die EU und die Türkei vereinbart, dass Schutz-suchende, die auf den griechischen Inseln gestrandet sind, zurück in die Türkei geschickt werden. Die Zustände in den griechischen Hotspots sind nach wie vor schlimm und die Türkei missbraucht das Abkommen derzeit als Druckmittel. So bleiben die Forderungen der SFH aktuell: Fluchtwege legalisieren, Fluchtursachen bekämpfen!

News

Bildung für Geflüchtete

20 Schutzsuchende haben an der Universität Zürich ein Schnuppersemester absolviert. Nun bewerben sich eine Frau und drei Männer bei der ETH Zürich für ein Studium in Pharmazie, Informatik, Mathematik und Bauingenieurwesen. Allein für diese vier Bewerbungen habe sich der Aufwand gelohnt, sagt die Medienbeauftragte der ETH Zürich. NZZ vom 17. März 2017

Fakten statt Mythen

Hassreden bedrohen Asylsuchende

Wenngleich sich in der Schweiz in der Relation weit weniger Übergriffe auf Asylsuchende ereignen als in Deutschland, so nimmt das Phänomen doch zu. Hassverbrechen und Hassreden, die auf die «Rasse», Ethnie und Herkunft abzielen, sind in der Antirassismus-Strafnorm nur lückenhaft abgedeckt. Diese bietet Asylsuchenden nicht den erforderlichen Schutz.

Weitere News anzeigen