Foto: UNHCR

Asylrecht

Weltweit sind über 50 Millionen Menschen auf der Flucht vor Verfolgung, Unterdrückung und Bedrohung an Leib und Leben. Nur ein kleiner Teil von ihnen gelangt nach Europa und in die Schweiz.

Der Grossteil der Vertriebenen flieht in einen anderen Landesteil oder in ein Nachbarland. Deshalb braucht es sowohl Schutz und Versorgung der Vertriebenen in den Krisenregionen als auch Zugang zu einem fairen Asylverfahren für all jene, deren Flucht in der Schweiz endet.

Alles über Asylrecht

In der Rubrik Asylrecht finden Sie Informationen zum Schweizer Asylverfahren, zu den massgebenden Rechtsgrundlagen der Schweiz und der EU und ebenso Erläuterungen zum Aufenthaltsstatus und zu den Aufenthaltsbedingungen für Personen, die in der Schweiz um Asyl ersucht haben.

Bestmöglicher Schutz für Flüchtlinge

Die Schweizerische Flüchtlingshilfe SFH möchte in der Schweiz den bestmöglichen Schutz für Vertriebene erreichen. Als Dachverband der sechs Schweizer Hilfswerke

•    Amnesty International, Schweizer Sektion
•    Caritas Schweiz
•    Stiftung Heilsarmee Schweiz
•    Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz HEKS
•    Schweizerisches Arbeiterhilfswerk SAH
•    Verband Schweizerischer Jüdischer Fürsorgen VSJF  

sind wir bei allen entscheidenden Etappen des Asylverfahrens präsent. Wir schalten uns in Gesetzgebungsprozesse ein und nehmen öffentlich Stellung zu asylpolitischen Themen und Debatten. Dabei sammeln, beobachten und kommentieren wir die bedeutsamen Neuerungen im Asylrecht und in der Asylpraxis sowohl in der Schweiz wie auch im europäischen Kontext. Unsere Länderanalyse recherchiert die aktuelle Situation in wichtigen Herkunftsländern, verfasst Lageberichte und erteilt Auskünfte in Einzelfällen.

Wir geben Wissen weiter

Unser Wissen geben wir in Weiterbildungsseminaren und in weiteren Veranstaltungen an interessierte Personen weiter, besonders an Fachleute von Rechtsberatungsstellen, von Behörden  und Gerichten, sowie an Anwältinnen und Anwälte. Ausserdem koordinieren wir die Hilfswerksvertretung und schulen die Vertreterinnen und Vertreter der Hilfswerke, die als unabhängige Beobachtende an den Anhörungen im Asylverfahren teilnehmen. Die Schweizerische Flüchtlingshilfe koordiniert zudem die Beratung und Rechtsvertretung im sogenannten Testbetrieb, der aktuell mit Blick auf die geplante Neustrukturierung des Asylwesens in Zürich durchgeführt wird.