SFH publiziert Jahresbericht 2021

26. April 2022

An ihrer heutigen Mitgliederversammlung konnte die Schweizerische Fl├╝chtlingshilfe (SFH) eine neue Mitgliedsorganisation aufnehmen, ausserdem wurde ein neues Mitglied in den Vorstand gew├Ąhlt. Gleichzeitig genehmigte die Versammlung den Jahresbericht 2021.

Einer der Schwerpunkte der T├Ątigkeit der SFH im vergangenen Jahr lag auf den legalen Zugangswegen. Als Co-Vorsitzende der weltgr├Âssten Resettlement-Konferenz spielte sie eine wichtige Rolle auf internationalem Parkett, ausserdem intervenierte sie sowohl beim Bund als auch bei den Kantonen f├╝r mehr legale Zugangswege. Grosse Bedeutung hatte auch das Thema Afghanistan. Die L├Ąnderanalyse der SFH ver├Âffentliche neun Berichte zur Lage vor Ort, und ihr Juristenteam beantwortete fast 700 Einzelanfragen von Personen, die aus Afghanistan fl├╝chten wollten oder von Menschen, welche nach der Machtergreifung durch die Taliban in Sorge waren um ihre im Land verbliebenen Familienangeh├Ârigen. Ein wichtiges Thema f├╝r die SFH bildete ausserdem weiterhin das Asylverfahren. In einer umfassenden Stellungnahme kommentierte sie die Ergebnisse einer externen Evaluation des beschleunigten Verfahrens resp. verglich diese mit ihren eigenen Erkenntnissen. Der vollst├Ąndige Jahresbericht kann ab sofort von der Website der SFH heruntergeladen werden.

Neue Mitgliedsorganisation und zus├Ątzliches Vorstandsmitglied

Mit der Fachstelle f├╝r Frauenhandel und Frauenmigration (FIZ) konnte die SFH an der Mitgliederversammlung eine neue Mitgliedsorganisation aufnehmen. Nach der Aufnahme von vier neuen Mitgliedsorganisationen im vergangenen Jahr konnte die SFH damit ein weiteres bedeutendes Mitglied gewinnen. Mit Gaby Ullrich wurde ausserdem eine versierte Kommunikations- und Marketingexpertin in den Vorstand gew├Ąhlt. Gaby Ullrich verf├╝gt ├╝ber langj├Ąhrige berufliche Erfahrungen bei verschiedenen NPOs und ist seit 2019 als Leiterin Marketing und Kommunikation bei Mission 21 in Basel t├Ątig.