ECRE: Appell zu Afghanistan

26. August 2021

Die Schweizerische Fl├╝chtlingshilfe (SFH) unterst├╝tzt das gemeinsame Statement des Europ├Ąischen Fl├╝chtlingsrates ECRE zu Afghanistan. Dieses formuliert f├╝nf Kernanliegen an die europ├Ąischen L├Ąnder in der aktuellen Krise.

Das Statement wurde von zahlreichen NGOs und afghanischen Diasporaorganisationen mitunterzeichnet. Diese Organisationen und die Schweizerische Fl├╝chtlingshilfe (SFH) sind alarmiert ob der Sicherheitslage der Personen vor Ort, aber auch in den umliegenden L├Ąndern. Vor diesem Hintergrund verweisen sie auf die Notwendigkeit, dass den Personen, die nach Europa gelangen, schneller Zugang zu einem fairen Asylverfahren gew├Ąhrt wird. Die Organisationen formulieren in ihrem Statement folgende f├╝nf Forderungen an die europ├Ąischen L├Ąnder.

  • Evakuierung so vieler besonders gef├Ąhrdeter Menschen wie m├Âglich, insbesondere Frauen und M├Ądchen, deren Familienangeh├Ârige und Angeh├Ârige von Minderheiten;
  • Erh├Âhung der Hilfe f├╝r Afghanistan, aber auch f├╝r die umliegenden L├Ąnder, via unabh├Ąngiger humanit├Ąrer Organisationen;
  • Einsatz aller vorhandenen politischen Mittel mit dem Ziel, einen Beitrag zu leisten zur Sicherheit von Afghaninnen und Afghanen und zu internationalen Friedensverhandlungen;
  • Rascher Zugang zu fairen Asylverfahren in Europa;
  • Einstellung aller R├╝ckf├╝hrungen nach Afghanistan.

Das Statement mit den detaillierten Empfehlungen finden Sie hier.