Schweizer Vorsitz an internationaler Resettlement-Konferenz 2021

Das Staatssekretariat f├╝r Migration (SEM) und die Schweizerische Fl├╝chtlingshilfe (SFH) haben im Jahr 2021 gemeinsam den Vorsitz ├╝ber die weltweit gr├Â├čte Konferenz zum Thema Resettlement, die sogenannte ┬źAnnual Tripartite Consultations on Resettlement (ATCR)┬╗.

Die ATCR-Konferenz f├Ârdert den Austausch zu den Themen Resettlement und humanit├Ąre Aufnahme und versucht, gemeinsame Ans├Ątze und Ziele voranzubringen. Seit 1995 treffen sich in diesem Rahmen jedes Jahr Regierungsvertreter mit Vertreterinnen von NGOs und internationalen Akteuren unter der Schirmherrschaft des Fl├╝chtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR) in Genf.

Auf der ATCR-Konferenz werden sowohl politisch-strategische als auch operative Themen besprochen. Im Fokus stehen die Bildung und Pflege von Netzwerken und die St├Ąrkung der vertrauensvollen Zusammenarbeit zum Wohle von Gefl├╝chteten sowie die gemeinsame B├╝ndelung von Ressourcen.

Die ATCR-Konferenz wird jeweils von den ┬źWorking Groups on Resettlement and Complementary Pathways┬╗ (WGR) vorbereitet, gefolgt von der eigentlichen Konferenz.

Der Vorsitz ├╝ber die Konferenz und die vorbereitenden Treffen der Arbeitsgruppen liegt bei der Schweiz, konkret beim Staatssekretariat f├╝r Migration (SEM) und der Schweizerischen Fl├╝chtlingshilfe. Die SFH hat dabei die Aufgabe, als sogenannter ┬źNGO Focal Point┬╗ die zivilgesellschaftlichen Interessen in der Schweiz und auf internationaler Ebene zu b├╝ndeln, zu koordinieren und an der Konferenz vorzutragen. Zum ersten Mal sind auch Vertretende der Fl├╝chtlinge selbst in die Programmentwicklung einbezogen.

Termin und Thema

Die ATCR-Konferenz 2021 findet vom 28. ÔÇô 29. Juni in Genf statt und l├Ąuft unter dem englischsprachigen Titel ┬źStrengthening capacities to promote opportunities for refugees in unprecedented times┬╗.

Kontaktadresse bei der Schweizerischen Fl├╝chtlingshilfe: atcr@refugeecouncil.ch

F├╝r mehr Informationen ├╝bers ATCR 2021: UNHCR, SEM