Gastfamilien ├Âffnen T├╝ren. Als Gefl├╝chtete in der Mitte der Gesellschaft

13. Juni 2023

Gastfamilien haben seit Ausbruch des Ukraine-Krieges einen grossen Beitrag an die Unterbringung und Integration der Gefl├╝chteten aus der Ukraine geleistet. Das Zusammenleben funktioniert und bringt f├╝r beide Seiten einen Mehrwert. Gastfamilien stehen im Zentrum des nationalen Tages des Fl├╝chtlings, am Samstag, 17. Juni 2023. Die Schweizerische Fl├╝chtlingshilfe (SFH) setzt sich daf├╝r ein, dass die private Unterbringung f├╝r alle Fl├╝chtlingsgruppen ge├Âffnet und fest im Asylwesen verankert wird. Sie fordert schweizweit einheitliche Standards f├╝r die Vermittlung in Gastfamilien und f├╝r deren Begleitung und finanzielle Entsch├Ądigung.

Der nationale Fl├╝chtlingstag, am Samstag, 17. Juni 2023 steht unter dem Motto ┬źGastfamilien ├Âffnen T├╝ren. Als Gefl├╝chtete mitten in der Gesellschaft┬╗. Nach Ausbruch des Ukraine-Krieges fanden viele der in die Schweiz gefl├╝chteten Menschen bei Gastfamilien Zuflucht. Erste Analysen zeigen, dass das Zusammenleben stabil ist und gut funktioniert. Die Unterbringung bei Gastfamilien f├Ârdert die Integration. Denn die Gastgebenden leisten wertvolle Unterst├╝tzung im Alltag, bei gesundheitlichen und administrativen Fragen, beim Spracherwerb und in vielen weiteren Bereichen. Durch den engen Austausch zwischen den Gefl├╝chteten und der lokalen Bev├Âlkerung werden Vorurteile abgebaut und das gegenseitige Verst├Ąndnis gef├Ârdert.

Gastfamilien f├╝r alle Fl├╝chtlingsgruppen

Aus Sicht der SFH sollte die Unterbringung bei Gastfamilien f├╝r alle Fl├╝chtlingsgruppen ge├Âffnet und fest im Asylwesen verankert werden. Die Mehrheit der Kantone erm├Âglicht inzwischen die private Unterbringung von Gefl├╝chteten aus der Ukraine. Auf diesem Erfolg will die SFH aufbauen und die Gastfamilien auch f├╝r Gefl├╝chtete aus anderen Herkunftsl├Ąndern ├Âffnen. Die grosse Solidarit├Ąt mit den Kriegsgefl├╝chteten aus der Ukraine hat gezeigt, dass die Hilfsbereitschaft der Bev├Âlkerung da ist. In einigen Kantonen war die private Unterbringung von Gefl├╝chteten aus anderen Krisengebieten in den vergangenen Jahren bereits m├Âglich.  

Damit die privaten Gastverh├Ąltnisse von Dauer sind, m├╝ssen die Gastfamilien unterst├╝tzt und begleitet werden. Je nach Kanton sind die Zust├Ąndigkeiten f├╝r die Vermittlungen von Gefl├╝chteten und f├╝r die Begleitung der Gastgebenden unterschiedlich geregelt. Dies f├╝hrt zu Unterschieden in der Qualit├Ąt des Gastfamilienangebots. Die SFH fordert daher schweizweit einheitliche Standards sowohl f├╝r die Vermittlung in Gastfamilien als auch f├╝r deren Betreuung und Begleitung. Damit das Engagement f├╝r die Gastgebenden nicht zur finanziellen Belastung wird, m├╝ssen diese zudem entsch├Ądigt werden. Aus Sicht der SFH braucht es einheitliche Ans├Ątze daf├╝r.

Veranstaltungen am Tag des Fl├╝chtlings

Die Kampagne zum Tag des Fl├╝chtlings verbindet vielf├Ąltige Anl├Ąsse der Partnerorganisationen der SFH an zahlreichen Standorten in der Schweiz. Durch transkulturelle Aktivit├Ąten und direkte Begegnungen mit Gefl├╝chteten kann sich die Bev├Âlkerung mit dem Thema vertraut machen. Eine ├ťbersicht ├╝ber die Veranstaltungen findet sich auf der Website zum Tag des Fl├╝chtlings.