DafĂŒr setzen wir uns ein

Gleiche Rechte fĂŒr alle Kinder garantieren

Die Schweiz hat die Kinderrechtskonvention unterzeichnet. Entsprechend haben in der Schweiz auch Kinder im Asylwesen jederzeit und uneingeschrĂ€nkt den Schutz zu erhalten, der ihnen gemĂ€ss der Kinderrechtskonvention zusteht. Dies muss auch fĂŒr Kinder gelten, welche sich an der Schwelle zum Erwachsenenleben befinden. GemĂ€ss Kinderrechtskonvention gelten alle Menschen bis 18 Jahre als Kinder.

Bedarfsgerechte Unterbringung und Betreuung schutzsuchender Kinder

Kinder im Asylwesen benötigen Betreuung und UnterstĂŒtzung, die ihre spezifischen BedĂŒrfnisse berĂŒcksichtigen und ihnen eine möglichst kindgerechte und gesunde Entwicklung ermöglichen. Hierzu gehören kindergerechte Unterbringungsformen sowie gut qualifiziertes und ausreichendes Betreuungspersonal. Im Bereich der Unterbringung kann die private Unterbringung resp. in Pflegefamilien einen wichtigen Beitrag leisten. Generell sind genĂŒgend finanzielle Mittel sowie eine vorausschauende Planung erforderlich, damit die Rechte geflĂŒchteter Kinder gerade auch in Zeiten hoher Asylgesuchszahlen gewahrt sind.

FrĂŒhzeitig soziale Teilhabe schutzsuchender Kinder ermöglichen

Die Teilhabe am sozialen Leben bietet sowohl fĂŒr die geflĂŒchteten Kinder als auch fĂŒr die Gesellschaft viele Vorteile. Sie hilft, HĂŒrden und Vorurteile abzubauen und fördert die DiversitĂ€t. Entsprechend gilt es, frĂŒhzeitige Möglichkeiten der Partizipation wie Bildungs- und Freizeitangebote fĂŒr Kinder im Asylwesen zu fördern. Kinder sollen ausserdem in Entscheidungen eingebunden werden, welche sie selbst betreffen. Die soziale Teilhabe soll dabei diskriminierungsfrei gestaltet sein.

Helfen Sie GeflĂŒchteten

Jede Spende, ganz gleich in welcher Höhe, kommt geflĂŒchteten Menschen zugute. Jetzt mit Twint spenden ! 

Spenden