Schweizer Asylsymposium

    7. Schweizer Asylsymposium
    Das 7. Schweizer Asylsymposium war dem Thema «Solidarität im Flüchtlingsschutz – Von der globalen Verantwortung zum konkreten Auftrag» gewidmet. Es fand am 30./31. Januar 2018 statt.

    Verantwortungsteilung kann nicht erzwungen werden
    Die Teilung der Verantwortung für Flüchtlinge ist in Europa seit 2015 ein wichtiges Thema. Doch Lösungen, die von allen Akteuren akzeptiert werden, sollten praktisch realisierbar sein und insbesondere auch im Dialog mit den Schutzsuchenden erarbeitet werden. Diese Prozesse müssen auf globaler, regionaler, nationaler und lokaler Ebene gleichzeitig stattfinden. Das 7. Schweizer Asylsymposium am 30. und 31. Januar 2018 unter dem Titel «Solidarität im Flüchtlingsschutz – Von der globalen Verantwortung zum konkreten Auftrag» bietet dazu Gelegenheit.

    Weltweit die Verantwortung teilen für einen gemeinsamen Flüchtlingsschutz
    «Solidarität im Flüchtlingsschutz – Von der globalen Verantwortung zum konkreten Auftrag» lautet das Motto des 7. Schweizer Asylsymposiums. Die Fachtagung zu aktuellen asylpolitischen Fragen findet am 30./31. Januar 2018 mit hochkarätigen Referenten aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft in Bern statt. Bundesrätin Simonetta Sommaruga wird das Eröffnungsreferat halten.

    Workshops