Gastfamilien

    Die SFH übergibt das erfolgreiche Gastfamilienprojekt in neue Hände
    Das innovative Integrationsprojekt Gastfamilien hat sich etabliert. Ab Januar 2019 übergibt es die SFH an lokal verankerte Organisationen mit grosser Betreuungserfahrung: Im Kanton Aargau übernimmt der Verein Familynetwork, im Kanton Bern der Verein prima familia. Die Stiftung Le Relais wird das Projekt im Kanton Waadt fortführen und im Kanton Genf das kantonale Sozialamt Hospice général.

    Fast eine Familie
    Familie Salzmann aus Saint-Cergue im Kanton Waadt meldete sich auf den von der Schweizerischen Flüchtlingshilfe SFH lancierten Aufruf auf der Suche nach Gastfamilien. Nachdem ihre drei Töchter ausgezogen waren, hatten sie ein leeres Zimmer im Haus. Gekommen ist der damals neunzehnjährige Flüchtling Bassel Ataia aus Syrien. Inzwischen lebt er genau zwei Jahre mit der Familie unter einem Dach. Was ist in dieser Zeit passiert?

    Gastfamilien gesucht für Geflüchtete in der Schweiz
    Das Gastfamilienprojekt wurde Anfang 2015 durch die Schweizerische Flüchtlingshilfe SFH ins Leben gerufen. Die organisierte Unterbringung von Geflüchteten bei privaten Gastfamilien war damals eine Premiere für die Schweiz. Heute bestehen neben dem Pilotprojekt der SFH weitere Projekte in verschiedenen Kantonen, bei denen sich interessierte Familien melden können.

    SFH-Gastfamilien
    Das Gastfamilienprojekt der Schweizerischen Flüchtlingshilfe SFH knüpft dort an, wo es im Asylprozess meist hapert: bei der sozialen und beruflichen Integration. Hier können sich interessierte Gastgeberinnen und Gastgeber aus den Kantonen Aargau, Bern, Genf und Waadt online anmelden.