Foto: Flüchtlingslager in Nordkenia, Foto: UNHCR

«Menschenrechte sind unverhandelbar»

«Wenn Sie bei den Menschenrechten mit unklaren Botschaften spielen, spielen Sie mit dem Feuer», sagte Bundespräsidentin Simmonetta Sommaruga an der Albisgütlitagung am 16. Januar 2015.

Sie wusste die Kommunikationsplattform in der sogenannten Hölle des Löwens gut zu nutzen:
«Für den Bundesrat ist klar: Das Bekenntnis der Schweiz zum internationalen Schutz der Menschenrechte ist unverhandelbar. Und das Recht auf Asyl ist unantastbar.»

Die Rede im Wortlaut