Der ehemalige Bundeshausredaktor Peter Meier ist neuer Leiter Asylpolitik bei der SFH

Peter Meier ist bei der Schweizerischen Flüchtlingshilfe ab sofort als Leiter Asylpolitik tätig. In dieser neu geschaffenen Stabstelle der Direktion begleitet er den öffentlichen und politischen Diskurs und ist damit auch Hauptansprechpartner für die Medien. Der 53-Jährige hat die schweizerische und europäische Migrationspolitik während Jahren als Bundeshausredaktor für die Tamedia AG begleitet. Er ist daher bestens mit dem Dossier vertraut und mit den wichtigsten Akteuren vernetzt.

Er geht den Weg von der Kommentierung des Asylwesens zur direkten Einflussnahme und aktiven Mitgestaltung: Der langjährige Bundeshausredaktor Peter Meier ist neu Leiter Asylpolitik bei der SFH. In dieser neu geschaffenen Funktion ist er als Stabsstelle direkt der Direktorin Miriam Behrens unterstellt.

Der 53-Jährige Historiker und Medienwissenschaftler wird die asylpolitischen Geschäfte im Bundeshaus eng begleiten und sich dort für die Rechte der Flüchtlinge und Asylsuchenden der Schweiz einsetzen. Dabei kann er auf ein bereits vorhandenes breites Netzwerk in Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Medien zurückgreifen. Während seiner Tätigkeit als Bundeshausredaktor bei der Berner Zeitung und zuletzt für die Bundeshausredaktion der Tamedia AG war er während Jahren für das Dossier Flucht und Asyl verantwortlich und kennt dadurch viele Akteure aus diesem Bereich persönlich.

In seiner Funktion als Leiter Asylpolitik ist er auch neuer Hauptansprechpartner für die Medien. Er wird in dieser Funktion den offenen, serviceorientierten Umgang der Schweizerischen Flüchtlingshilfe mit den Medien fortführen. Er steht ab sofort für gezielte Anfragen aus dem Tagesgeschäft wie auch für Hintergrundgespräche zu verschiedenen Aspekten der Asylpolitik zur Verfügung.

Rückfragen:
Peter Meier, Leiter Asylpolitik SFH (jeweils Dienstag bis Freitag): peter.meier@fluechtlingshilfe.ch;

Direkt: +41 31 370 75 15

Medienmitteilung herunterladen