Dream-teams.ch – Gemeinsam zu nachhaltiger Integration

Seit Mitte Juni erzählen Teams aus Flüchtlingen und Personen aus der Schweiz ihre Geschichte von täglich gelebtem Engagement in der Nachbarschaft, einem Verein oder bei der Arbeit. Ziel: eine raschere, nachhaltige In-tegration von Flüchtlingen und vorläufig Aufgenommenen Personen in den Schweizer Alltag. Ein Zwischenstand.

Die Schweizerische Flüchtlingshilfe (SFH), das UNO-Hochkommissariat für Flüchtlinge (UNHCR) und das Bundesamt für Migration (BFM) haben in diesem Jahr erstmals einen Integrations-Wettbewerb lanciert. Gesucht werden Teams von mindestens zwei Personen, die bei der Arbeit oder in der Freizeit gemeinsam etwas unternehmen.
Eine Zwischenbilanz führt über 20 Teams in der Deutsch- und Westschweiz auf. Junge, nicht mehr ganz junge, aber auch ältere Menschen versuchen im Sport, im Sprachunterricht, im Haushalt, in kulturellen und ganz einfach zwischenmenschlichen Bereichen die Hürden des schweizerischen Alltags so niedrig wie möglich zu machen. Nebst bereichernden Erfahrungen zwischen den Kulturen gibt es Sach- und Erlebnispreise zu gewinnen: Die Teilnahme an der Verleihung des UNHCR Nansen Refugee Award, eine Begegnung mit Bundesrätin Simonetta Sommaruga und eine Führung durchs Bundeshaus, oder eine exklusive Abendführung im Zoo Basel mit Überraschung.

Von West bis Ost
Besonders spannende Dream-Teams wirken in Monthey, Gampel und in Visp, aber auch in der Innerschweiz, im Kanton St. Gallen in der weiteren Region Bern und in Basel-Stadt und -Landschaft. Der Anmeldeschluss ist der 14. August 2014, auf www.dream-teams.ch erfährt man mehr.

Notiz an die Redaktionen – Dream-Teams aus der Region:
Für Auskünfte über Dream-Teams und Kontakte melden Sie sich bitte bei der Projektleitung:
Lorenz Lüthi
Schweizerische Flüchtlingshilfe SFH
Weyermannsstrasse 10
Postfach 8154
3001 Bern
Tel.: +41 (0)31 370 75 63
lorenz.luethi@fluechtlingshilfe.ch

Medienmitteilung herunterladen