Begegnungsmodul

Begegnungsmodul

Gemeinsam Vorurteile thematisieren und Ber├╝hrungs├Ąngste abbauen? In unserem Projektangebot ┬źBegegnungsmodul┬╗ lernen Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler Grundlagen zum Thema Asyl kennen und tauschen sich mit gleichaltrigen Gefl├╝chteten aus.

Zielpublikum

Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler ab 15 Jahren und junge Gefl├╝chtete.

Anzahl Teilnehmende

Eine Schulklasse (ca. 25 Jugendliche) und eine gleich grosse Gruppe Gefl├╝chtete.

Was bietet das Begegnungsmodul?

Im ersten Teil erhalten die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler eine thematische Einf├╝hrung zu den Themen Flucht und Asyl durch das Staatssekretariat f├╝r Migration (SEM). Im zweiten Teil begegnen die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler gleichaltrigen Gefl├╝chtete. Die Jugendlichen lernen sich mit gemeinsamen Spielen besser kennen,  thematisieren gegenseitige Vorurteile und k├Ânnen so Ber├╝hrungs├Ąngste abbauen.

Dauer

2 Lektionen

Lernziele

Die Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern bauen Vorurteile und Stereotypen ab;

  • Sie sind in der Lage, negative Bilder ├╝ber Gefl├╝chtete aufzul├Âsen.
  • Sie erweitern ihre  Kenntnisse ├╝ber die Asylthematik.
  • Sie bringen Verst├Ąndnis auf f├╝r die Situation von gefl├╝chteten Menschen.

Die Gefl├╝chteten bauen Vorurteile und Stereotypen ab.

Methoden

  • Kurzreferate
  • Diskussionen
  • Spiele

Kosten

Das Angebot ist f├╝r Schulen und Asylunterk├╝nfte kostenlos. Das Begegnungsmodul wird mit der Unterst├╝tzung des Staatssekretariat f├╝r Migration (SEM) angeboten.

Buchungsanfrage

Kontaktangaben

Wissen Sie schon welche Varianten Sie w├╝nschen oder gibt es weitere Informationen, die vorab wichtig sind? Wir freuen uns, Ihnen ein auf Ihre Bed├╝rfnisse abgestimmtes Angebot zu erstellen.

Unser Bildungsangebot ist EDUQUA zertifiziert.