Familienzusammenf├╝hrung: Aktuelle Praktiken, Herausforderungen und Perspektiven

Die zweite juristische Fachtagung in diesem Jahr widmet sich den neusten Entwicklungen im Bereich der Familienzusammenf├╝hrung. Das Thema der letztj├Ąhrigen Kampagne der Schweizerischen Fl├╝chtlingshilfe bleibt aktuell und komplex und verlangt die Aufmerksamkeit aller involvierten Akteure.

Am Morgen bieten renommierte Migrationsrechtsexpert*innen einen ├ťberblick ├╝ber die Thematik: Im einleitenden Referat besch├Ąftigt sich Angela Stettler mit den Herausforderungen der Familienzusammenf├╝hrung und der Rolle des Schweizerischen Roten Kreuzes. Philippe Stern vom Service dÔÇÖAide Juridique aux Exil├ęs (SAJE) beleuchtet darauf den Ermessensspielraum der Beh├Ârden in der Behandlung von komplexen F├Ąllen von Familienzusammenf├╝hrung. Den Abschluss des Morgens bildet das Referat von Professor Francesco Maiani von der Universit├Ąt Lausanne ├╝ber die Anwendung der Dublin-Verordnung auf solch komplexe F├Ąlle. In den Workshops am Nachmittag werden einerseits die Themen des Vormittags mit dem Schwerpunkt Situation in verschiedenen Dublin-L├Ąndern vertieft, andererseits werden zus├Ątzliche Themen aufgegriffen, wie zum Beispiel die aktuellen Entwicklungen in Sri Lanka.

Detailliertes Programm (PDF)

Zielpublikum

Die Weiterbildung richtet sich prim├Ąr an Praktiker*innen im Asylbereich, Mitarbeitende
von Rechtsberatungsstellen, Rechtsanw├Ąlt*innen sowie Mitarbeitende von Beh├Ârden und
Gerichten, steht aber allen Personen offen, die am Asylrecht interessiert sind.

Sprache

Die Referate werden auf Deutsch und Franz├Âsisch gehalten und simultan in die jeweils
andere Sprache ├╝bersetzt. Die Workshops werden auf Deutsch, Franz├Âsisch oder
Englisch angeboten.

Kosten

  • F├╝r die Teilnahme an der Veranstaltung, inkl. Kursunterlagen, wird die Pauschale von CHF 330.- erhoben.
  • F├╝r Personen in Ausbildung (mit Best├Ątigung) sowie in H├Ąrtef├Ąllen (nach individueller Absprache) betr├Ągt die Teilnahmegeb├╝hr CHF 180.-.
  • Pauschale CHF 300.- pro angemeldete Person f├╝r Gruppen (min. 5 Personen) aus derselben Organisation