Refugee Routes: L├Ąnderabend Ukraine

Mehr als 14 Millionen Ukrainer*innen sind seit dem Einmarsch der russischen Streitkr├Ąfte aus ihrer Heimat geflohen. In Zusammenarbeit mit dem Nationalen Forschungsschwerpunkt LIVES veranstaltet die SFH am Dienstag, 15. November 2022, einen Informationsabend ├╝ber die politische und humanit├Ąre Lage in der Ukraine sowie ├╝ber die Situation von Ukrainer*innen in der Schweiz.

Der Krieg, der bisher mindestens 14'000 zivile Opfer gefordert hat, wird von schweren Menschenrechtsverletzungen begleitet, insbesondere in den von russischen Streitkr├Ąften besetzten Gebieten, wo glaubw├╝rdige Berichte ├╝ber summarische Hinrichtungen, willk├╝rliche Inhaftierungen, Misshandlungen, Folter und Verschwindenlassen vorliegen. Auch gibt es Berichte von Kriegsverbrechen von ukrainischer Seite.

Die H├Ąlfte der ukrainischen Gefl├╝chteten befinden sich in einem Nachbarland oder anderswo in Europa. In der Schweiz haben knapp 67'000 Menschen einen Schutzstatus S erhalten.

Der L├Ąnderabend steht allen offen, die sich f├╝r das Thema interessieren.

Vortr├Ąge und Referent*innen

  • Adrian Schuster, L├Ąnderexperte, Schweizerische Fl├╝chtlingshilfe SFH: Politische und humanit├Ąre Situation in der Ukraine
  • Esther Omlin, Juristin, Schweizerische Fl├╝chtlingshilfe SFH: Schutzpraxis der Schweiz bez├╝glich Gefl├╝chteten aus der Ukraine
  • Bianca Schenk, Leiterin Gastfamilienprojekt,Schweizerische Fl├╝chtlingshilfe SFH: Das Gastfamilienprojekt ├╝ber die Zeit ÔÇô ein ├ťberblick zu vergangenen, aktuellen und zuk├╝nftigen Entwicklungen

Kontakt

Mit Unterst├╝tzung von