Datenschutz und Sozialhilfe – blinde Flecken in der Rechtsberatung

Datenschutz und Sozialhilfe im Asylbereich sind Dauerbrenner in der juristischen Beratungs- und Vertretungsarbeit von Schutzsuchenden – und finden trotzdem nicht genug Beachtung. Die SFH will das ändern: In der zweiten juristischen Weiterbildung der SFH im Jahr 2018 stehen diese zwei komplexen und schwer zugänglichen Schnittstellenthemen im Zentrum – praxisnah und lösungsorientiert.

Anlässlich der neuen Datenschutz-Grundverordnung der EU, die seit Mai 2018 in Kraft ist und als fortschrittliches Datenschutz-Instrument die Rechte der Betroffenen stärkt, möchte die SFH im Rahmen der zweiten juristischen Weiterbildung das Bewusstsein für die Bedeutung des Datenschutzes im Asylbereich stärken, aber auch die diesbezüglichen Schwierigkeiten ansprechen sowie deren Lösungen aufzeigen. Dies wird im Rahmen von Referaten geschehen, welche einen Überblick über den rechtlichen Rahmen in der Schweiz geben und auf die spezifischen Grundsätze eingehen, welche für den Asylbereich besondere Bedeutung haben.

Die zweite Schnittstellenthematik, mit welcher sich die SFH an dieser Weiterbildung beschäftigt, ist die Schnittstelle zur Sozialhilfe. Ausgehend von einem Referat zu den Besonderheiten des Sozialhilferechts im Asyl- und Flüchtlingsbereich soll den Teilnehmenden am Nachmittag die Möglichkeit geboten werden, einzelne Themen anhand konkreter Fälle im Rahmen von Workshops zu vertiefen. Dabei werden praktische Themen wie Wohnen und Arbeiten sowie Härtefallbewilligungen im Fokus stehen.

Hier findet sich das detaillierte Programm.

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Mo Di Mi Do Fr Sa So

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich in erster Linie an Praktikerinnen und Praktiker im Asylbereich, Mitarbeitende von Rechtsberatungsstellen, Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sowie Mitarbeitende von Behörden und Gerichten und in zweiter Linie an alle Personen, die am Asylrecht interessiert sind.

Sprache

Die Referate werden in Deutsch und Französisch gehalten und werden simultan übersetzt. Die Workshops werden teils auf Deutsch und teils auf Französisch angeboten.