Projekthalbtag Flüchtlings­kinder

Was bedeutet Heimat? Wie es ist, wenn man seine Heimat fluchtartig und mit unbekanntem Ziel verlassen und in einem fremden Land ein neues Leben aufbauen muss? Antworten dazu vermittelt der Projekthalbtag Flüchtlingskinder.

Für einen halben Tag schlüpfen die Kinder in die Haut eines Flüchtlingskindes. Sie lernen in Rollenspielen, was Flucht und Integration bedeutet und erfahren von einer Flüchtlingsperson, wie diese ihre Integration durchlebt hat. Der Projekthalbtag ist für 10 bis 40 Kinder im Alter von 10 bis 13 Jahren konzipiert.

Was bietet der Projekthalbtag Flüchtlingskinder?

Auf spielerische Weise erfahren Kinder, was es mit dem Thema Flucht und Integration auf sich hat. Sie versetzen sich in die Erlebniswelt eines Flüchtlingskindes lernen seine Geschichte kennen. Die Kinder erleben in einem Rollenspiel, worauf es bei der Integration ankommt und sie entwickeln Ideen, wie diese gemeistert werden können. Sie erfahren dabei viel über das Leben und den Alltag von Flüchtlingskindern in der Schweiz.

Abschliessend erzählt eine Flüchtlingsperson aus dem SFH-Bildungsteam, wie sie ihren persönlichen Integrationsprozess in der Schweiz erlebt hat. Die Kinder sind eingeladen, ihr Fragen zu stellen und mit ihr ins Gespräch zu kommen.

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Mo Di Mi Do Fr Sa So