Somalische Flüchtlinge in Äthiopien © UNHCR/Anna Helge

Refugee routes: Länderabend Somalia

Somalia ist eines der wichtigsten Herkunftsländer von Asylsuchenden in der Schweiz. In Zusammenarbeit mit dem Nationalen Forschungsschwerpunkt LIVES veranstaltet die SFH am Donnerstag, den 29. November, einen Informationsabend über dieses wenig bekannte Land in Afrika.

Somalia ist seit Anfang der 1990er Jahre ein Fluchtland. Diese Weiterbildung gibt einen Einblick in die politischen, gesellschaftlichen und institutionellen Entwicklungen und Veränderungen in den letzten Jahren (auch Entwicklungen von traditionellen Institutionen); Konfliktlinien werden aufgezeigt (inkl. Generationen-, Klan- und Genderkonflikten). Diese Weiterbildung richtet sich an ein breites Publikum und möchte sehr konkret und praxisnah aufzeigen, was die aktuelle Situation in Somalia ist und aus welchen Gründen Menschen flüchten.

Kontext Somalia

Dr. Markus Höhne, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ethnologie an der Universität Leipzig

Kurze geographische Einbettung und neuere Geschichte Somalias

Politische, gesellschaftliche und institutionelle Entwicklungen und Veränderungen in den letzten Jahren

Asylpraxis der Schweiz

Praxis der Schweiz bezüglich Asylrecht und Gesuchstellenden aus Somalia

Persönliche Erfahrung und Migrationsbericht aus Somalia

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
Mo Di Mi Do Fr Sa So