AGB Asylsymposium

1. Geltungsbereich der AGB

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Geschäftsbeziehungen zwischen dem Kunden/der Kundin und der Schweizerischen Flüchtlingshilfe SFH im Zusammenhang mit dem Asylsymposium vom 21./22. Januar 2016 in Bern.

2. Akzeptanz der AGB

Mit seiner/ihrer verbindlichen Anmeldung zum Asylsymposium 2016 akzeptiert der Kunde/die Kundin die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen uneingeschränkt.

3. Anmeldung und Fakturierung des Tagungsbeitrages

Die Anmeldung mittels Onlineformular ist verbindlich. Nach der Anmeldung erfolgt die Rechnungsstellung mittels Einzahlungsschein. Der Rechnungsbetrag ist innert einer Frist von 30 Tagen ab Rechnungsdatum auf das von der Schweizerischen Flüchtlingshilfe SFH angegebene Konto einzubezahlen.

Die Teilnehmerzahl am Asylsymposium vom 21./22. Januar 2016 ist begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Die auf der Webseite www.fluechtlingshilfe.ch ersichtlichen Preisangaben für das Asylsymposium vom 21./22. Januar 2016 in Bern sind in Schweizer Franken aufgeführt. Die Bezahlung wird ausschließlich in Schweizer Franken entgegengenommen.

4. Leistungen

Im Tagungsbeitrag für das Asylsymposium 2016 inbegriffen ist die Teilnahme, sowie das Mittagessen am Donnerstag 21. Januar 2016.

5. Abmeldung und Abmeldekosten

Bei Abmeldungen bis zum Ablauf der Anmeldefrist (siehe Webseite) sind 50 % des Betrages zu entrichten. Bei späterer Abmeldung oder Fernbleiben ist – unabhängig vom Verhinderungsgrund – der ganze Teilnehmerbetrag geschuldet.

Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten eine Ersatzteilnehmerin/einen Ersatzteilnehmer, welche/welcher jedoch bis spätestens 14. Januar 2016 über symposium@fluechtlingshilfe.ch gemeldet werden muss.

Bei nicht fristgerechter Bezahlung ist die Schweizerische Flüchtlingshilfe SFH berechtigt, die Unkosten für Mahnungen dem Kunden/der Kundin zu belasten. Nach Nichtbezahlen der dritten Mahnung behält sich die Schweizerische Flüchtlingshilfe SFH rechtliche Schritte vor.

6. Sicherheit / Datenschutz

Eine sichere Übertragung der Daten sowie ein optimaler Schutz der Privatsphäre der Kundinnen und Kunden sind der Schweizerischen Flüchtlingshilfe SFH wichtig. Die persönlichen Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

7. Gerichtsstand und anwendbares Recht

Gerichtsstand ist Bern. Es gilt ausschliesslich schweizerisches Recht.

8. Kontaktadresse

Schweizerische Flüchtlingshilfe SFH
Weyermannsstrasse 10
Postfach 8154
3001 Bern
Tel. +41 (0)31 370 75 75
Fax +41 (0)31 370 75 00
symposium@fluechtlingshilfe.ch