Finanzielles und Versicherungen

M├╝ssen wir als Gastfamilie f├╝r die Lebenshaltungskosten (Essen, Kleidung, Hygiene etc.) der Schutzsuchenden aufkommen?

Nein, Asylsuchende oder Personen mit Schutzstatus S werden durch die kantonal oder kommunal zust├Ąndigen Stellen der Asylf├╝rsorge unterst├╝tzt. Die finanzielle Unterst├╝tzung f├╝r den Lebensunterhalt richtet sich dabei nach den jeweiligen gesetzlichen Vorgaben.

M├╝ssen wir f├╝r die Kosten der Krankenkasse f├╝r die Schutzsuchenden aufkommen?

Nein, der Abschluss einer Krankenversicherung (inklusive Unfallversicherung) wird durch die zust├Ąndigen Beh├Ârden sichergestellt. 

Sind die Schutzsuchenden gegen Unfall versichert?

Ja, die Unfallversicherung wird mit dem Abschluss einer Krankenversicherung durch die zust├Ąndigen Beh├Ârden sichergestellt. 

Haben die Schutzsuchenden eine Haftpflichtversicherung?

Im Gegensatz zur Kranken- und Unfallversicherung besteht f├╝r die Haftpflichtversicherung keine Verpflichtung diese abzuschliessen. Sie k├Ânnen jedoch mit der Ihnen mitgeteilten Ansprechperson kl├Ąren, ob in Ihrem Kanton/in Ihrer Gemeinde die Schutzsuchenden durch die zust├Ąndigen Beh├Ârden versichert werden.

Was passiert bei Sch├Ąden in meiner Mietwohnung, die durch die G├Ąste verursacht wurden?

Hier verh├Ąlt es sich gleich, wie wenn Freunde bei Ihnen zu Hause Sch├Ąden verursachen. Gem├Ąss Schweizer Mietrecht bleiben Sie als Hauptmieter*in f├╝r die Wohnung haftbar. F├╝r die genaue Regelung der Deckung allf├Ąlliger Sch├Ąden k├Ânnen Sie sich auch mit Ihrer Hausrat- und Haftpflichtversicherung in Verbindung setzen.