News

Ungenügender Brandschutz

Die Schweizerische Flüchtlingshilfe SFH kritisiert die abweichende Handhabung von Brandschutzvorschriften in Asylunterkünften. Diese sind im Dezember 2015 gelockert worden, um Asylsuchende rascher unterbringen zu können. Der ursprünglich auf Ende 2017 befristete Beschluss ist jedoch bis Ende 2019 verlängert worden. Die SFH fordert, dass die Lockerung umgehend aufgehoben wird.

News

Äthiopien soll eine Einheit bleiben

Unsere Fluchtpunkt-Redaktion hat sich mit einem äthiopischen Geflüchteten getroffen, der seit sechs Jahren in der Schweiz lebt und in der Diaspora gut vernetzt ist. Ein Gespräch über die aktuelle Situation in Äthiopien und darüber womit geflüchtete äthiopische Staatsbürger rechnen müssen, wenn sie nach Äthiopien zurückgeschickt werden.

News

Rückführungen von äthiopischen Asylsuchenden

Die geplante, noch nicht formell abgeschlossene Vereinbarung zwischen der Schweiz und Äthiopien sieht für die Rückübernahme von abgewiesenen äthiopischen Asylsuchenden eine enge Zusammenarbeit mit dem äthiopischen Geheimdienst vor. Der Eifer der Schweiz, Zwangsausschaffungen in ein Land durchzuführen, das trotz seiner demokratischen Öffnung in den letzten Monaten noch wenig Garantien für die Einhaltung von Menschenrechten geben kann, ist kaum zu verstehen.

Medienmitteilungen

Frühzeitige Integration bringt Fortschritte

Die SFH begrüsst die gemeinsam zwischen Bund und Kantonen ausgehandelte Integrationsagenda, sieht aber noch Verbesserungspotenzial bei der Integrationspauschale für die MNA. Weil das Kindeswohl an oberster Stelle steht, sollte ein fixer statt wechselnder Anteil der gesamten Integrationspauschale für die MNA zur Verfügung stehen.

Weitere News anzeigen